NGC 6712 und IC 1295

N 250/1250 – 139x – fst 6m5 – IC 1295 mit [OIII] Filter


NGC 6712     Gc     18h 53,1m     -08 42'     8m2     7,2'     Sct
IC 1295     PN     18h 54,6m     -08 50'     15m0p     >86”     Sct

Ein hübsches Paar in der Schildwolke. NGC 6712 (links) ist ein recht schwacher Kugelsternhaufen. In ihm werden kaum Sterne aufgelöst. IC 1295 (rechts) dagegen ist ein planetarischer Nebel. Er ist auch eines der besten Beispiele dafür, dass man sich auf photographische Helligkeiten bei planetarischen Nebeln nicht verlassen darf. In der Literatur findet man Werte von 15m0p, visuell sind aber etwa 12m realistisch! Schaut man sich dieses Sternfeld bei geringer Vergrößerung an, so sieht man zunächst NGC 6712, benutzt man einen Filter sieht man nun zwei ähnlich helle und etwa gleich große Flecken — NGC 6712 und IC 1295.

A pretty pair in the Scutum Star Cloud. NGC 6712 (left) is a pretty faint globular cluster. In it stars are barely resolvable. IC 1295 (right) in contrast is a planetary nebula. It is one of the best examples that one should never rely on photographic magnitudes of planetary nebulae. In the literature values of 15m0p are found, but visually 12m are realistic! When looking that star field with low powers you will see NGC 6712 at first. When using a filter two equal bright and equal large smudges appear — NGC 6712 und IC 1295.

Eintrag in der DeepSky Datenbank

IC 1295: reagiert ziemlich gut auf den [OIII]-Filter, ohne Filter schon schwach sichtbar, mit Filter dann relativ hell und recht großes Scheibchen, ganz schwache Ringstruktur erkennbar, im S etwas heller, im W grenzt ein Stern an, im N vermute ich einen sehr schwachen Knoten, nicht schwierig!

IC 1295: Responds pretty well to the [OIII] filter, without filter faintly visible. With filter it is visible as a pretty bright and pretty large disc. Very faint ring structure, somewhat brighter in S, in W a star borders. I guess a faint knot in N. Not difficult!