Messier 74 mit der Supernova SN 2002ap

N 250/1250 – 150x – fst 5m4


M 74     Gx     1h 36,7m     +15 47'     9m4     11,0'x11,0'     Psc

Am 29.01.02 wurde von dem Japaner Yoji Hirose eine Supernova in M 74 entdeckt. Nicht einmal eineinhalb Tage später entstand diese Zeichnung. Die Supernova hatte zu dem Zeitpunkt eine Helligkeit von etwa 13m5.
Die Zeichnung entstand nur zum Dokumentieren der Supernova, es wurde entsprechend etwas höher vergrößert. Die schwachen Randbereiche von M 74, die die eigentliche Galaxie ausmachen, konnte ich daher nicht sehen und zeichnen.

On 01/29/02 a supernova in M 74 was discovered by the Japanese Yoji Hirose. This sketch was made less than one and a half day after. The supernova had a brightness of 13m5 at that time.
The drawing was made only to document the supernova, so I used higher magnifications. The faint outer parts which form the main part of the galaxy were not visible at that magnification.